Funkalarmanlagen 19.01.2011 21:57

Funkalarmanlagen – sorgen Sie per Funk für hohen Schutz

Funkalarmanlagen übertragen per Funk die Signale – im Unterschied zu drahtgebundenen Alarmanlagen. Eine Zwischenform stellen Hybrid-Alarmanlagen dar. Drahtlose Funkalarmanlagen eigenen sich nicht nur für den privaten Bereich, sondern kommen häufig auch zum Schutz gewerblicher Objekte zum Einsatz. Wie schützen Funkalarmanlagen die privaten oder gewerblichen Objekte? Zum einen schrecken Sie mögliche Einbrecher ab und verkürzen deren Handlungsspielraum, wenn die akustischen oder optischen Signalgeber aktiv werden. Zum anderen lassen sich Funkalarmanlagen auch mit Einbruchmeldezentralen oder Notfallmeldern verbinden.

Bei den Funkalarmanlagen unterscheidet man zwischen Einbruchmeldeanlagen (EMA) und Überfallmeldeanlagen. Bei den Überfallmeldeanlagen (ÜMA) kann ein Alarm manuell ausgelöst werden, der Alarm ist dabei ständig scharf geschaltet. Bei modernen Funkalarmanlagen lassen sich zumeist optional Einbruchalarm oder Überfallalarm einstellen. Funkalarmanlagen gibt es auch als Wählgeräte, bei denen im Notfall ein Sprachmitteilung an Sicherheitsdienst oder Polizei erfolgt. Banken oder vergleichbare Unternehmen nutzen bei ihren Funkalarmanlagen zumeist Standleitungen, die direkt mit der Polizei verbunden sind.

Funkalarmanlagen eignen sich sehr gut zur Absicherung auch abseits gelegener Objekte. Denn statt einer Übertragung der Signale über Kabel übernimmt dies bei Funkalarmanlagen die Funktechnik. Auch die Versorgung mit Strom ist bei den Funkalarmanlagen nicht problematisch. Im Unterschied zu einer drahtgebundenen Alarmanlage übernehmen bei den Funkalarmanlagen Batterien oder Akkus die Stromversorgung. Dabei sind die Funkalarmanlagen nicht kontinuierlich mit Strom versorgt und somit aktiv, sondern erst wenn die Alarmanlage einen veränderten Zustand registriert oder eine Zeiteinstellung dies vorsieht.

Service Telefon

Kontaktieren Sie uns jetzt zu Abus Alarmanlagen, damit wir Sie schnell mit dem guten Gefühl der Sicherheit unterstützen können. Sie können uns zwischen 9 und 18 Uhr direkt erreichen unter 02234 933 32 90 oder schriftlich und jederzeit über das Kontaktformular



Kommentar eingeben