Welche Funk-Alarmanlage? Fakten, Möglichkeiten, Fazit 26.09.2012 22:05

Zahlen und Fakten: Obwohl die registrierten Straftaten in Deutschland im Jahr 2010, insgesamt um zwei Prozent abgenommen haben, stiegen, laut Kriminalitätsstatistik, die Wohnungseinbrüche um 6,6 Prozent. Insgesamt wurden im letzten Jahr rund 123.000 Haus- und Wohnungseinbrüche bei der Polizei gemeldet, wobei die meisten davon, mit 44.769 Einbrüchen, in Nordrhein-Westfalen stattfanden. Diese Zahl zeigt, dass im flächenmäßig größten Bundesland, die Einbrüche um 8,9 Prozent angestiegen sind. Am meisten gestiegen, ist die Zahl der Einbrüche prozentual gesehen allerdings in Sachsen, und zwar um 21,2 Prozent.
Sieht man sich die Statistik allerdings auf die Einwohnerzahlen bezogen an, dann ist Bremen mit insgesamt 2877 Einbrüchen Spitzenreiter, und das, obwohl es 15,4 Prozent weniger waren, als im Jahr davor. Schaut man sich dagegen einmal Bayern an, so wird in Bremen etwa zwölfmal häufiger eingebrochen. Während in Bayern auf
10 000 Einwohner gerade einmal 3,6 Wohnungseinbrüche kommen, sind es in Bremen ganze 43,6. Schaut man sich dagegen Hamburg mit 42,3 Einbrüchen je 10.000 Einwohnern und Berlin mit 25,3, so liegt Bremen in der Häufigkeit definitiv ganz vorn.

Möglichkeiten: Dabei wären viele dieser Wohnungseinbrüche, durch den Einbau einer Alarmanlage zu verhindern. So z.B. mit einer Funk-Alarmanlage von ABUS, die sich nicht nur schnell installieren lässt, sondern auch noch leicht zu bedienen ist. Je nach Bedarf können diese Funk-Alarmanlagen von ABUS auch noch flexibel erweitert werden. Gerade die intelligente Elektronik gepaart mit einer robusten Mechanik, garantiert doppelte Sicherheit. Aber nicht nur vor Einbrüchen schützt eine ­ABUS-Funk-Alarmanlage, sondern auch bei jeder anderen Art von Notfällen, im Brandfall und vor Wasserschäden.
Bei einem Vergleichstest eines Testmagazins, bei dem fünf Funk-Alarmanlagen getestet wurden, siegte die ABUS Privest Funk-Alarmanlage mit 93,4% haushoch. Sowohl durch ihre bequeme Installation, die einfache Handhabung wie auch ihre absolute Zuverlässigkeit, hatte sie eindeutig die Nase vorn.
"Die Privest ist dank der Funktionalitäts-Parameter optimal geeignet für das Eigenheim, bei ausgenutzten Erweiterungen sogar für mittlere gewerbliche Objekte und kann ohne Vorkenntnisse individuell programmiert werden." (Quelle: ETM Testmagazin Heft 08/2009 S.15)   

Fazit: Würde nur jeder zweite Haushalt in Deutschland, die kleine Mühe und relativ geringe Ausgabe für eine Alarmanlage auf sich nehmen, könnte die nächste Statistik halb so hoch ausfallen und die Bewohner könnten sehr viel beruhigter in ihren Wohnungen und Häusern leben.

Produktvergleich: Welche Alarmanlage ist die richtige?



Kommentare

Hello! ebeeaae interesting ebeeaae site! Im really like it! Very, very ebeeaae good!

Pharmd316, 16.02.2013 18:39

Hello! eddcebd interesting eddcebd site! Im really like it! Very, very eddcebd good!

Pharmd938, 16.02.2013 18:39

Hello! bgdffek interesting bgdffek site! Im really like it! Very, very bgdffek good!

Pharma595, 16.02.2013 18:39

Hello! acadfee interesting acadfee site! Im really like it! Very, very acadfee good!

Pharmc603, 16.02.2013 18:39

Da frage ich mich beim Durchlesen schon, ob man selbst doof ist. Herzlichen Dank fur eure Erklarungen

Spielautomatentricks, 27.09.2011 05:36

Kommentar eingeben